Gewinner und Ausgezeichnete 2016

Sieger in der Kategorie unter 50 Mitarbeiter

Ausgezeichnete in der Kategorie unter 50 Mitarbeiter

Platzierung 2016 in der Kategorie unter 50 Mitarbeiter

Die Hauptstadtader GmbH ist ein Spezialist für Aufkleberdruck und zeigt, dass man sich auch als junger Betrieb in der Ausbildung engagieren kann. Schon den Schülerpraktikanten gefällt das so gut, dass einige gleich mehrere Praktika bei Hauptstadtader absolvieren. Als Wirtschaftspaten für Schülerfirmen sorgen die Mitarbeiter dafür, dass der Unternehmergeist in den Schulen geweckt wird. Auf die Vernetzung von Theorie und Praxis kommt es dem Unternehmen an – zum Beispiel durch eine sehr enge Zusammenarbeit mit der Berufsschule. Und ganz wichtig: Der Spaß darf dabei nicht zu kurz kommen.

Platzierung 2016 in der Kategorie unter 50 Mitarbeiter

Reisen und Kultur plant Reisen nach den individuellen Wünschen der Kunden. Und auch in der Ausbildung steht der einzelne Azubi im Mittelpunkt. Jeder erhält seine individuelle Ausbildungsplanung, wöchentliche Coachings durch die Filialleiter, Unterstützung bei der Prüfungsvorbereitung, Verantwortung für Projekte oder auch Unterstützung bei Auslandsaufenthalten. Wer gute Leistungen bringt, wird übernommen und weiter gefördert. Bestes Beispiel: Die aktuelle Geschäftsführerin war selbst einmal Auszubildende bei Reisen und Kultur.

Platzierung 2016 in der Kategorie unter 50 Mitarbeiter

 

Obwohl der Schornsteinfegermeisterbetrieb von Jörg Klein eher klein ist – es gibt nur zwei Mitarbeiter und einen Azubi – bietet er regelmäßig Schülerpraktika an und engagiert sich bei Berufsorientierungsmaßnahmen der Schornsteinfeger-Innung. Der Betrieb legt sehr viel Wert auf ein gutes Betriebsklima und fördert dieses durch Supervisionen und gemeinsame Aktionen. Die Azubis werden gefördert und bei Weiterbildungsmaßnahmen unterstützt.
Durch den regelmäßigen Lehrlingsaustausch mit anderen Meisterbetrieben erweitern die Auszubildenden ihren Horizont und erhalten Einblicke in andere Arbeitsweisen. In Kleinstbetrieben kann die Übernahme nicht immer garantiert werden. Mit dem Austausch unterstützt der Betrieb eine Übernahme in einem anderen Unternehmen. „Gemeinsam in einem Team und Spaß an der Arbeit“ ist das Leitbild vom Schornsteinfegermeisterbetrieb Jörg Klein. 

 

Sieger in der Kategorie über 50 Mitarbeiter

Ausgezeichnete in der Kategorie über 50 Mitarbeiter

Platzierung 2016 in der Kategorie über 50 Mitarbeiter

Die BarteltGLAS Berlin GmbH & Co KG ist ein handwerkliches Familienunternehmen aus dem Berliner Kiez, das inzwischen von der dritten Generation geführt wird. Auf anspruchsvolle Glasbauten spezialisiert, setzt es auf die Ausbildung des eigenen betrieblichen Nachwuchses. Die künftigen Fachkräfte werden frühzeitig gefördert und bei Weiterqualifikationen unterstützt. Der Betrieb bildet in acht verschiedenen Berufen aus und engagiert sich auch bei der Unterstützung von Studenten und Doktoranden.
Die Synthese zwischen betrieblicher Ausbildung und  wissenschaftlichen Arbeiten trägt zum Erfolg des Unternehmens bei. Aber auch Menschen mit Behinderungen werden im Betrieb integriert. Hierzu kooperiert das Unternehmen mit dem Annedore Leber Berufsbildungswerk. Dass die Förderung von  Frauen in technischen Berufen ebenfalls im Fokus steht, versteht sich fast von selbst.

Platzierung 2016 in der Kategorie über 50 Mitarbeiter

In einer großen Stadt wie Berlin, in der viel und ständig gebaut wird, haben die Mechatroniker für Baumaschinen viel zu tun und sind für die Baubranche ausgesprochen wichtig. Daher wirbt das Unternehmen F. Rohwedder Baumaschinen mbH in Schulen für diesen Beruf und bietet regelmäßig Praktika an. Auch Geflüchtete sind als Bewerber willkommen, werden gefördert und durch eine Einstiegsqualifikation an den anspruchsvollen Beruf herangeführt. Die Auszubildenden werden in einer eigenen, speziellen Lehrwerkstatt   zusätzlich unterrichtet und ausgebildet. Die Auszubildenden werden in der Regel übernommen und anschließen auch bei der Aufstiegsfortbildung z.B. Der Meisterqualifikation unterstützt.

Platzierung 2016 in der Kategorie über 50 Mitarbeiter

Die Kleine Reinigungs- und Dienstleistungsgesellschaft mbH ist ganz groß, wenn es darum geht, junge Menschen für den Beruf des Gebäudereinigers/reinigerin zu begeistern. Die enge und intensive Betreuung der Jugendlichen, die mit zum Teil mit erheblichen  Startschwierigkeiten in den Betrieb und die Ausbildung kommen, führt immer wieder zum Erfolg. Regelmäßige Teambildungsmaßnahmen, kontinuierliche Nachhilfe und stetige persönliche Ansprache ist das Rezept, mit dem das Unternehmen in der Ausbildung tätig ist. Das große Ziel ist es, bei  jungen Menschen die Liebe zum Beruf zu wecken und sie für die Fort- und Weiterbildung zu motivieren. Jeder Auszubildende erhält die Chance auf eine Übernahme nach der Ausbildung.

Platzierung 2016 in der Kategorie über 50 Mitarbeiter

Seit mehr als 25 Jahren ist das Rübeling + Klar Dental-Labor in der Berufsausbildung engagiert. Gezielte Schulungen für die Auszubildenden im Bereich der Zahntechnik bilden den Grundstock für den Erfolg des Unternehmens. Dabei vergisst das Unternehmen nicht  diejenigen, die schlechtere Chancen auf eine berufliche Ausbildung haben. Deshalb ist es dem Betrieb wichtig, auch Auszubildende mit Behinderungen und auch Geflüchtete in das Team der Auszubildenden aufzunehmen. Über den eigenen nationalen Tellerrand hinauszublicken und die eigenen Auszubildenden für ein Praktikum ins Ausland zu schicken  ist für den Betrieb eine Selbstverständlichkeit.       

Platzierung 2016 in der Kategorie über 50 Mitarbeiter

Jeder kennt die BVG und jeder hat schon mal ihre Dienstleistung in Anspruch genommen. Dass das Unternehmen aber eine hervorragende Ausbildung in insgesamt zwölf Ausbildungsberufen anbietet, weiß vielleicht nicht jeder. Mit unzähligen Projekten und Aktionen arbeitet das Unternehmen daran, dass dies nicht für Berliner Schülerinnen und Schüler gilt: Praktika, Betriebsbesichtigungen, Messen, Einstiegsqualifizierungen – letztere auch für Menschen aus Kriegs- und Krisenregionen.
Einmal in der Ausbildung bei den Berliner Verkehrsbetrieben angekommen, kann sich der Fachkräftenachwuchs auf eine intensive Betreuung, Workshops zur Teambildung und gemeinsame Ausflüge freuen. Der Betrieb bietet Ausbildung in Teilzeit und Auslandspraktika an, gewährleistet die Übernahme der Azubis und fördert die Weiterentwicklung, zum Beispiel zum Meister oder Bachelor.

Platzierung 2016 in der Kategorie über 50 Mitarbeiter

Die Bundesanstalt für Materialforschung und –prüfung prüft, forscht und berät zum Schutz von Mensch, Umwelt und Sachgütern. Die BAM setzt Standards, und das nicht nur in den Bereichen Technik und Chemie, sondern auch in der Ausbildung. Mit jährlich über 170 Praktikumsplätzen für Schüler und Studenten bereitet sie etlichen jungen Menschen den Weg zur hochbegehrten „MINT-Fachkraft“.
Sie bietet ihren Auszubildenden Unterstützung an, wenn sie sich auf ihre Prüfung vorbereiten. Sie gibt denjenigen, die noch mehr wollen, aber auch die Möglichkeit, sich über Zusatzqualifikationen weiterzuentwickeln. Ausbildung und Wissenschaft sind für die BAM keine verschiedenen Welten: Auszubildende arbeiten eng mit Wissenschaftlern zusammen und treten auch schon mal als CO-Autoren einer Veröffentlichung auf.

Platzierung 2016 in der Kategorie über 50 Mitarbeiter

Bergmann und Franz ist ein Traditionsbetrieb mit über 140 Jahren Geschichte. Das Unternehmen handelt mit Badausstattung, Fliesen und Heizungen und ist in dieser Branche der größte Mittelständler in Berlin und Brandenburg. Durch seine Ausbildung zeigt Bergmann und Franz, dass Tradition und Innovation sich nicht widersprechen müssen. Schon vor dem ersten Ausbildungstag legt das Unternehmen Wert auf einen engen Austausch mit den Auszubildenden und der Berufsschule.
Wer seinen Horizont erweitern möchte, ist bei Bergmann und Franz genau richtig: Auszubildende lernen auch die Betriebe der Zulieferer kennen, bekommen Schulungsangebote in Partnereinrichtungen und werden bei Auslandsaufenthalten unterstützt. Auch in einem gestandenen Traditionsbetrieb müssen Altersunterschiede keine Rolle spielen: Die Auszubildenden wissen besonders zu schätzen, dass die Kollegen sie ernst nehmen und auf Augenhöhe mit ihnen zusammenarbeiten.

Platzierung 2016 in der Kategorie über 50 Mitarbeiter

Ein guter Empfang gehört zu den Kernkompetenzen eines ambitionierten Hotelbetriebs. Im andel’s by Vienna House gilt das auch für den Beginn der Ausbildung. Neue Auszubildende übernachten zu den mehrtägigen „Orientation Days“ im Hotel und lernen den Betrieb ausführlich kennen.
Herzlich empfangen werden auch die Schülerinnen und Schüler der Partnerschulen, zum Beispiel zu den „Lecker und Fit“ Ernährungstagen. Während der Ausbildung legt das Hotel großen Wert auf die Kommunikation mit den Auszubildenden: Jeder Azubi bekommt einen Paten, es finden regelmäßige Meetings zum Austausch statt und kurz vor Ende der Ausbildung gibt es individuelle Entwicklungsgespräche.

Platzierung 2016 in der Kategorie über 50 Mitarbeiter

Das Leitmotiv in der Ausbildung bei der AOK Nordost heißt Verantwortung. Schon vor der Ausbildung sorgt der Betrieb mit einem umfassenden Beratungs- und Betreuungsangebot dafür, dass keine Fragen zum Berufseinstieg offen bleiben. Die AOK Nordost pflegt mehrere Schulpartnerschaften und bietet Praktika an, sei es für Berliner Jugendliche, Geflüchtete aus Krisenregionen oder auch jugendliche aus dem europäischen Ausland.
„Früh Verantwortung übernehmen“ ist auch für die Azubis der AOK Nordost keine Floskel. In zwei Juniorformen arbeiten sie selbstständig und werden dabei von Praxisbegleitern unterstützt. In gemeinsamen Projektarbeiten, zum Beispiel zum Thema „Inklusion“ können sie ihre Stärken zeigen und sich weiterentwickeln.
  

Sonderpreis