Der Wettbewerb

 
 

Berlins beste Ausbildungsbetriebe 2018

In der Zeit vom 19.03.2018 bis 30.04.2018 können sich Berliner Ausbildungsbetriebe wieder hier online um die Auszeichnung "Berlins bester Ausbildungsbetrieb" bewerben.
 
Ausgezeichnet wird in vier Kategorien. Auch 2018 können sich „Junge Unternehmen und Start-ups“ in einer eigenen Kategorie bewerben.

Preiskategorien

  1. Unternehmen bis 50 Beschäftigte (inkl. Auszubildende)
  2. Unternehmen ab 51 bis 249 Beschäftigte (inkl. Auszubildende)
  3. Unternehmen ab 250 Beschäftigte (inkl. Auszubildende)
  4. Junge Unternehmen und Start-ups (Unternehmen nicht älter als 5 Jahre)

Es werden in den ersten drei Kategorien bis zu fünf Unternehmen ausgezeichnet, je eines als Sieger. In der Kategorie „Junge Unternehmen und Start-ups“ wird der Sieger ausgezeichnet.

Die Kriterien

Bewertet wird anhand von vier Bereichen der Ausbildung:
  • Ausbildungsangebot allgemein
  • vor der Ausbildung
  • während der Ausbildung
  • nach der Ausbildung
Gefragt ist Einzigartigkeit! Was zeichnet ihre Ausbildung gegenüber ihren Mitbewerbern aus? Was können sie in der Ausbildung in ihrer Branche bieten, was andere nicht können? Nutzen Sie Ausbildungsmethoden, die besonders innovativ sind? Interessant ist das, was weit über die gesetzlichen Anforderungen hinausgeht.
Ob ein neuartiges Azubi-Projekt, Tandems zwischen Mitarbeitern und Azubis, Auslandaufenthalte, Übernahmegarantien für Auszubildende in der Einstiegsqualifizierung, digitale Lehr- und Arbeitsmethoden, Verantwortung im Ehrenamt oder, oder, oder. Innovative Ansätze der fachlichen Ausbildung sind ebenso gefragt wie eine besonders intensive Betreuung der Auszubildenden hinsichtlich ihrer Kompetenzentwicklung.

Teilnahmeberechtigung

Teilnahmeberechtigt sind alle Unternehmen, die im Rahmen der dualen, betrieblichen Ausbildung Ausbildungsverträge bei der IHK Berlin oder der Handwerkskammer Berlin registriert haben und ab Ausbildungsbeginn 2015 aktiv ausbilden. Filialen können sich nur dann bewerben, wenn Sie bei der IHK Berlin oder der Handwerkskammer Berlin als eigenständige Ausbildungsbetriebe registriert sind.
Teilnahmeberechtigt in der Kategorie "Junge Unternehmen und Start-ups" sind Unternehmen, die...
  • jünger sind als 5 Jahre
  • mit ihrer Technologie und/oder ihrem Geschäftsmodell (hoch)innovativ sind
  • ein signifikantes Mitarbeiter- und /oder Umsatzwachstum haben (oder es anstreben) 
  • Betriebe übernehmen und erstmalig bzw. nach mind. zwei Jahren Pause wieder ausbilden.
Dabei ist das erste Merkmal ein Pflichtmerkmal und mindestens ein weiteres Merkmal muss vorliegen.

Die Jury

Neben der Senatorin für Integration, Arbeit und Soziales, Elke Breitenbach, werden Vertreter beider Kammern, sowie ein Vorjahressieger die Bewerbungen intensiv sichten und eine Auswahl treffen. IHK-Präsidentin Dr. Beatrice Kramm und Handwerkspräsident Stephan Schwarz ehren Sieger und Platzierte am 11. Juni in der Industrie- und Handelskammer Berlin in einem festlichen Rahmen.