Viellechner Dachdeckermeister GmbH

Sieger in der Kategorie unter 50 Mitarbeiter
Die Viellechner Dachdeckermeister GmbH sagt selbst von sich: Büro, Meister, Gesellen Auszubildende und Subunternehmer – alle zusammen sind eine große Familie!
In einer Familie hat der Nachwuchs stets eine besondere Rolle. So ist das auch in der Ausbildung bei Viellechner. Teambildende Maßnahmen in Seminarwochen und Sportveranstaltungen, Schulungen im Bereich Digitale Kompetenzen und eigene Azubiprojekte führen die Azubis an den Beruf des Dachdeckers; Zimmerer oder Klempner heran. Ein besonderes Augenmerkt legt das Unternehmen auf die Sozialkompetenz. Denn auf dem Dach ist eine funktionierende Teamarbeit ‚lebenswichtig‘. Um dieses zu trainieren schickt das Unternehmen die Azubis als ‚Botschafter‘ für ihren Handwerksberuf in die Schulen. Dort erzählen sie von ihrer Ausbildung, ihrem Ausbildungsalltag und ihren Zukunftspläne.
Mit Leistungsprämien, Zuschüssen für den Führerschein und Sponsering von Kletterwochen werden die Azubis für gute Mitarbeit belohnt und motiviert.
Motivierte Azubis für die Berufe Dachdecker, Zimmerer und Klempner zu finden, ist im Dachdeckerhandwerk nicht so einfach. Das Unternehmen Viellechner setzt daher auf die Zusammenarbeit und Kooperation mit Schulen. Sie bieten Schülerpraktika an, beteiligen sich am Girlsday und gehen auf Ausbildungsmessen.
Dabei setzen sie auch auf die Sozial Media und spannen dafür ihre Azubis ein. Instagram und Co. sowie ein jährliche Challenge für Bewerber/innen werben für die Ausbildung bei Viellechner.
Die große Familie Viellechner begann 1991 als Einzelunternehmen. Frank Viellechner legte seine Meisterprüfung ab und gründete – wie im Handwerk durchaus üblich – kurz darauf einen Betrieb. Es folgten die erste Erweiterung und die ersten Angestellten. 1996 wurde aus dem Einzelunternehmen eine GmbH und ein Ausbildungsbetrieb. Seit dem bildet die Viellechner Dachdeckermeister GmbH regelmäßig aus. Zur Zeit hat sie 35 Beschäftigte und neun Azubis.